Notbefreiungsanleitung

In diesem Dokument werden Hinweise für einzelne Aufzugsanlagen niedergelegt, die für die Befreiung von eingeschlossenen Personen relevant sind.

Wie Sie sich sicher aus einer Notfallsituation befreien

Mit der Novelle der Betriebssicherheitsverordnung, welche im Jahr 2015 in Kraft getreten ist, müssen Aufzugbetreiber (die im Zuge dieser Neuerung offiziell als Verwender oder Arbeitgeber bezeichnet werden) eine Notbefreiungsanleitung für jede Aufzugsanlage erstellen. 

In diesem Dokument werden Hinweise für einzelne Aufzugsanlagen niedergelegt, die für die Befreiung von eingeschlossenen Personen relevant sind. Sie unterscheidet sich daher von der Betriebsanleitung der Aufzugsanlage. 

Die Notbefreiungsanleitung liefert konkrete und teilweise bebilderte Hinweise, wie eine sichere Notbefreiung gelingt. Sie richtet sich damit an die Beauftragte Person oder den Notbefreiungsdienst.

Die Anleitung muss für jede Anlage individuell erstellt werden, da sie insbesondere Angaben über die konkrete Lage einzelner Bedienelemente enthalten muss. Mithilfe der Anleitung sollte es gelingen, eventuell in einer Notsituation befindliche Menschen zu befreien, ohne diese und sich selbst in Gefahr zu bringen. Daher sollte die Notbefreiungsanleitung möglichst verständlich sein. Denn auch wenn die befreienden Personen besonders geschult sind, zählt im Notfall jede Sekunde, die besser nicht mit dem Dechiffrieren unverständlicher Anleitungen vergeudet wird. 

Die Notbefreiungsanleitung muss an einem Ort hinterlegt werden, an welchem sie von den zuständigen Befreiern auch eingesehen werden kann.

Einige dieser möglichen Orte können sein:

  • Schaltschrank der Aufzugsanlage
  • Maschinenraum der Aufzugsanlage
  • Bedientableau für die Befreiung
  • Schwarzes Brett

Entscheidend für die Position der Notbefreiungsanleitung ist, dass diese sich in der Nähe der Anlage befindet und somit leicht zugänglich ist. Auf den Standort muss zudem im Notfallplan hingewiesen werden. 

Simplifa unterstützt Betreiber beim Erstellen dieser Anleitung

Bei der Frage, ob die vorhandene Notbefreiungsanleitung einer Anlage als ausreichend zu bezeichnen ist, unterstützen wir Sie als Betreiber. Wenn Sie noch vor der Haupt- oder Zwischenprüfung durch die ZÜS Gewissheit darüber haben möchten, dass Ihre Notfallvorkehrungen den geltenden Standards entsprechen, unterstützen wir Sie mit unserem Know-how. Auch die Erstellung einer Befreiungsanleitung für Ihre individuelle Anlage können wir Ihnen bieten. Dazu greifen wir auf unsere langjährige Erfahrung im Bereich der Aufzugstechnik zurück. 

Vorteile einer korrekten Notbefreiungsanleitung

  • Erfüllung der Betreiberpflichten
  • schnelle Handlungsfähigkeit im Ernstfall
  • kein Nachbesserungsbedarf nach ZÜS-Prüfung