Beauftragte Personen/Aufzugswärter

Die Beauftragte Person oder wie man es früher nannte – der Aufzugswärter – ist als Mitarbeiter auf seiten der Betreiberfirmen  für den reibungslosen Ablauf unverzichtbar. 

simplifa-beauftragte-person-aufzugswaerter-techniker-aufzugsfuehrer

Es muss immer einen geben, der sich damit auskennt

Da der Betreiber nicht jederzeit persönlich vor Ort sein kann, um die Betriebssicherheit zu gewährleisten, wird mind. eine Beauftragte Person bestimmt. Diese ist mit verschiedenen Befugnissen und Pflichten ausgestattet. Die Beauftragte Person wurde in älteren Fassungen der Betriebssicherheitsverordnungen je nach Aufgabe als Aufzugswärter oder Aufzugsführer bezeichnet. 

Die Beauftragte Person wird vom Betreiber ernannt und hat folgende Aufgaben: 

  • Aufsicht der Anlage
  • regelmäßige Kontrolle der Anlage
  • Befreiung eingeschlossener Personen 

Ergibt die Sicherheitstechnische Überprüfung zudem, dass die Bedienung der Anlage nur mit Kenntnis der besonderen Bedingungen möglich ist, sind die Beauftragten Personen zudem dafür zuständig, die Anlage zu bedienen (Aufzugsführer). In den meisten Fällen werden Mitarbeiter der Haustechnik bzw. der Hausmeister als Beauftragte Person eingesetzt. 

Die Beauftragten Personen müssen vom Betreiber ausgewählt werden. Die TRBS sehen vor, dass die betreffenden Personen besonders zuverlässig sind und ein gewisses Sicherheitsbewusstsein an den Tag legen. Des Weiteren muss das 18. Lebensjahr vollendet sein und eine Unterweisung (oft Aufzugswärterprüfung genannt) absolviert werden. Diese kann sowohl vom Montagebetrieb, der Wartungsfirma oder der zugelassenen Überprüfungsstelle durchgeführt werden. Wird eine Veränderung an der Anlage vorgenommen, muss die Unterweisung wiederholt werden, um die Beauftragte Person auf den aktuellen Stand zu bringen. Darüber hinaus muss die Unterweisung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Wie oft die Unterweisung durchgeführt wird, liegt im Ermessen des Betreibers.

174084462

Kontaktieren Sie uns!

Unser kompetentes Team berät Sie gerne rund um das Thema Aufzugsmanagement. 

Wir sind für Sie da:
Mo. – Fr. 09:00 bis 19:00 Uhr

030 398 20 33 0

Oder dürfen wir Kontakt mit Ihnen aufnehmen?zum Kontaktformular

Die Beauftragte Person hat zudem eine Kontrolle der Aufzugsanlage durchzuführen. Die TRBS empfehlen, über diese Kontrolle Buch zu führen. Es sollte bei festgestellten Mängeln zudem sofort die entsprechende Stelle (meist die Wartungsfirma) in Kenntnis gesetzt werden. Insgesamt besteht die Kontrolle aus ca. 15 Punkten.

Gegenstand der Kontrolle sind:

  • Prüfung der Beleuchtung im Inneren des Aufzugs
  • Prüfung der Türen, insbesondere dass kein Öffnen außerhalb der Haltestellen geschieht und ein manuelles Öffnen nicht möglich ist
  • Überprüfung der Haltegenauigkeit, sodass keine Stufe zwischen Aufzugsboden und angefahrener Ebene entsteht
  • Zugänge zu Triebwerk, Fahrschacht und Kontrollelementen: frei zugänglich und frei von Fremdkörpern?
  • Überprüfung der Funktion von Notrufsystem sowie Notbremsschalter

Stellt die Beauftragte Person bei ihren Kontrollen Mängel fest, muss umgehend eine Meldung an den Betreiber erfolgen. Sind die festgestellten Mängel schwerwiegend, sodass Personen bei Weiterbetrieb der Aufzugsanlage gefährdet werden könnten, ist sogar eine Außerbetriebsetzung vorzunehmen. 

Die o.g. Kontrollen können auch teilweise durch ein Ferndiagnosesystem vorgenommen werden. Falls der Betreiber ein solches einsetzt, müssen dessen Funktionen durch eine Prüfung der ZÜS bestätigt werden. 

Simplifa unterstützt Betreiber und Ausgewählte Personen

Durch unsere Erfahrung können wir Betreibern zur Seite stehen, wenn es um Auswahl und Schulung der Aufzugswärter geht. In Zusammenarbeit mit der ZÜS und den Wartungsfirmen können wir ein Konzept entwickeln, welches die notwendigen Kontrollen sicher und effizient über die Bühne bringt. Bei Bedarf stehen wir Ihnen auch zur Seite, wenn es um die Instruktion der Beauftragten Personen geht, z.B. nach Modernisierung der Anlage. Somit ist Ihre Aufzugsanlage in guten Händen und Sie können sichergehen, dass im Notfall kompetente Entscheidungsträger vor Ort sind.

Wir bieten die Möglichkeit, über digitale Lösungen (z.B. App) die Durchführung der Kontrollen und die Dokumentation erheblich zu vereinfachen. Gern stellen wir Ihnen unsere Lösungen vor.

Ihre Vorteile

  • sicherer Aufzug
  • Erfüllung der Betreiberpflichten
  • Minimierung des Haftungsrisikos 
  • frühzeitige Kenntnis von Mängeln und Störungen

Download Checklist